Hilfe & FAQ | Login | Impressum | Agb | Warenkorb

 
 
AGB
1. Geltungsbereich
Durch die Erteilung eines Auftrages werden die nachstehenden Bedingungen Bestandteil des Vertrages. Bei Teilnichtigkeit einzelner Bedingungen bleiben die anderen bestehen, der Vertrag als solcher bleibt unberührt.

2. Preise
Alle Preise enthalten die gültige Mehrwertsteuer. Berechnet werden die am Tage der Bestellung gültigen Preise. Haben sich diese Preise geändert, wird dies in einer schriftlichen Auftragsbestätigung bekannt gegeben. Wird nicht innerhalb von 1 Tag nach Zustellung der Auftragsbestätigung widersprochen, wird rechtsverbindlich das Einverständnis des Bestellers mit der Preisänderung angenommen und zu diesem Preis geliefert. Der Mindestbestellwert im Online-Shop beträgt 30,- Euro.

3. Zahlungen
Zahlungen erbitten wir rein netto in bar. Bankbestätigte oder LZB-Schecks werden erfüllungshalber angenommen. Für Auslandsschecks werden € 15.- Gebühren angerechnet. Bei Zahlungsverzug berechnen wir Verzugszinsen in Höhe 5 % über den Basiszinssatz § 288. Eine weitere Geltendmachung des Verzugsschadens bleibt davon unberührt.

4. Liefermodalitäten
Versandaufträge werden prinzipiell nur von unserem Zentrallager durchgeführt. Ab einem Auftragsvolumen von € 150,- verschicken wir frei nach Wahl mit Post und Paketdienst in Deutschland. Soweit die Ware paketdiensttauglich ist. Für Aufträge unter € 150,- berechnen wir eine Fracht-/Verpackungspauschale von € 7,50. Bei Nachnahmesendungen berechnen wir zusätzlich eine Gebühr von € 5,95. Für sperrige Güter wie Hochdächer, Möbelplatten, Batterien, Dachkoffer, Hartboote und alle die nicht paketdiensttauglich sind, bitten wir um Rücksprache, ob und wie ein Versand stattfinden kann. Hier wird die Fracht gesondert berechnet, da Speditionsversand (siehe Versandkostenerklärung). Für normale Spediditonslieferungen über € 450,- Warenwert fallen keine Frachtkosten an, unter € 450,- berechnen wir € 20,- je Speditionspalette. Speditions-Nachnahmelieferungen können nicht durchgeführt werden. Rücksendungen sind frei zurück zu senden, soweit der Gesetzgeber keine anderweitigen zwingenden Regelungen vorgenommen hat.

5. Lieferzeit
In der Regel kurzfristig aus Vorrat. Bei Terminsachen bitten wir die Verfügbarkeit mit dem Verkauf individuell abzustimmen. Schadenersatzansprüche gegen den Verkäufer sind soweit ausgeschlossen, als ihm keine grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz nachzuweisen sind.

6. Eigentumsvorbehalt
Der Liefergegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers.

7. Gewährleistung
Für alle, ab dem 01.01.2002 gekauften Sachen leisten wir 24 Monate ab Übergabe Gewährleistung. Der Kassenbon dient als alleiniger Beweis. Nicht unter die Gewährleistung fallen Artikel, bei denen ausdrücklich auf den Ausschluss hingewiesen wurde (Sonderaktionsverkäufe) oder bei unsachgemäßer Behandlung der Ware. In den ersten 6 Monaten nach Übergabe wird vermutet, dass der Mangel schon bei Übergabe vorhanden war, soweit Art der Sache oder des Mangels nicht dieser Vermutung widersprechen. Nach diesen 6 Montaten ist der Käufer beweis-und darlegungspflichtig für einen Mangel. Bei mangelhafter Ware, also Ware, die nach objektiver Betrachtungsweise nicht der nach dem Vertrag vereinbarten oder der zu er wartenden Verwendung standhält, erfüllen wir nach durch Austausch der Ware oder beseitigen den Mangel. Kann der Mangel auch nach zweimaligen Nacherfüllen nicht beseitigt werden, so steht dem Käufer das Recht auf Minderung, Rücktritt vom Vertrag oder wenn dem Verkäufer ein Verschulden trifft, auch Schadensersatzansprüche zu. Jeder Lieferung liegt ein Protokollblatt bei, bei dem Sie den Mangel und die von uns benötigten Daten eintragen und dieses Protokoll per Fax, Post oder Mail an uns avisieren können. Unsere Reklamationsabteilung setzt sich nach Erhalt sofort mit Ihnen in Verbindung. Bei Fernabsatzverträgen (Versandartikel) hat der Käufer das Recht auch mangelfreie Ware innerhalb von 14 Tagen unter Vorlage des Kassenbons in Originalverpackung zurückzugeben. Davon ausgeschlossen sind spezifische Kundenbestellungen, Sonderanfertigung, ab gelängte Ware und Ware die aus der Natur der Sache eine wesentliche Verschlechterung durch die Rückgabe erleiden würde.

8. Abnahme
Der Käufer hat das Recht, innerhalb von 8 Tagen nach Zugang der Bereitstellungsanzeige den Kaufgegenstand am vereinbarten Abnahmeort zu prüfen und die Pflicht, innerhalb dieser Frist den Kaufgegenstand abzunehmen. Werden bei der Abnahme Mängel festgestellt, so sind diese schriftlich in das Übergabeprotokoll aufzunehmen. Erfolgen keine Eintragungen, so gilt die Ware als mangelfrei übergeben.

9. Gefahrtragung
Alle unsere Sendungen sind transportversichert. Wir bitten Sie, bevor Sie
gegenüber dem Spediteur eine Unterschrift hinsichtlich des Empfangs der Ware leisten,
die Ware auszupacken und einer gründlichen Sichtprüfung hinsichtlich offensichtlicher
Schäden zu unterziehen. Stellen Sie hier erhebliche Beschädigungen fest, so nehmen Sie
bitte die Ware nicht an und alssen die Ware sofort zurückgehen.
Kleine offensichtliche Beschädigungen vermerken Sie bitte auf dem Empfangsschein und
zeigen Sie uns diese mittels unserem beigelegten Protokollblatt an.
Haben Sie eine offensichtliche,sichtbare Beschädigung nicht protokolliert, so ist leider die
Beweislast bei Ihnen, dass der Schaden nicht in Ihrem Gewahrsam eingetreten ist.
Kontrollieren Sie daher bitte Ihre Pakete sorgfältig, Sie vermeiden damit Unannehmlichkeiten
für Sie wie auch für uns.
Für nicht offensichtliche Mängel beträgt die max. Rügefrist 24 Monate!

11. Ausschlussklausel
Indiviuelle Vereinbarungen gehen unseren AGBen vor. Abweichende
Individualvereinbarungen, auf die sich der Verbraucher bezieht , muss er
nachweisen. Entgegenstehende AGBen des Geschäftspartners haben keinen
Bestand, dies wird uns durch die Bestellung bestätigt.


13. Widerrufsrecht
Der Verbraucher hat ein Widerrufsrecht in den Fällen, in denen er einen
Kaufvertrag durch Telefon,Fax,E-mail abschließt.
Der Verbraucher hat innerhalb von zwei Wochen das Recht, seine
Willenserklärung auf Abgabe seiner Bestellung zu widerrufen.
Die Frist beginnt nach Erhalt der Widerrufsbelehrung in Textform (
Brief,Fax,E-Mail) , jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Verbraucher und
auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß § 312g Abs.1 Satz 1 BGB
i.V.m. Art.246§ 2 mit §1 Abs.1 und 2 EGBGB.
Eine Begründung des Widerrufs ist nicht erforderlich.
Der Widerruf hat in Textform ( z.B. Brief, Fax oder Mail ) oder durch
Rücksendung der bestellten Ware zu erfolgen. Der Widerruf ist zu richten an:
Caravan-Grebner Würzburg
Veitshöchheimerstr. 132
DE 97080 Würzburg
Telefax: 0931-9500688
Mail: wuerzburg@caravan-grebner.de
Zur leichteren Abwicklung haben wir jeder Sendung ein Formblatt
beigefügt, dass Sie wegen der benötigten Daten benutzen können!
Im Falle eines wirksamen Widerrufs in Textform ist der Verbraucher
verpflichtet, bereits erhaltene Ware, sofern diese als Paket versandt werden
kann, spätestens innerhalb einer Frist von 7 Tagen zurückzusenden oder
uns in dieser Zeit die Abholbereitschaft anzuzeigen.
Die Rücksendung hat zu erfolgen an:
Caravan-Grebner Würzburg
Veitshöchheimerstr. 132
97080 Würzburg
Die Rücksendung geschieht auf unsere Kosten und Gefahr. Der Verbraucher
hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die Ware der gelieferten
entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware 40.- Euro nicht
übersteigt, oder wenn bei einem höheren Preis
der Ware zum Zeitpunkt des Widerrufs der Verbraucher noch nicht seine
vereinbarte Gegenleistung erbracht hat.
Kann der Verbraucher die Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in
verschlechtertem Zustand zurückgeben, muss er Wertersatz leisten.
Der Verbraucher darf die Ware vorsichtig und sorgsam prüfen, so wie das
im Ladengeschäft möglich gewesen wäre.Den Wertverlust, der durch die
über die reine Prüfung hinausgehende Nutzung der Ware dazu führt , dass
die Ware nicht mehr als neu verkauft werden kann, hat der Verbraucher zu
tragen!
Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen werden von uns innerhalb
von 30 Tagen erfüllt. Die First beginnt mit dem Empfang der Widerrufs-
erklärung oder der zurückgesandten Sache.
Ein Widerrufsrecht besteht insbesondere nicht in den Fällen:
Bei der Lieferung von Waren, die nach Spezifikation des Verbrauchers
angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse
zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für die
Rücksendung geeignet sind.
Bei der Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software,
sofern die Datenträger entsiegelt wurden.
Bei der Lieferung von Waren in verschweißten Verpackungen, bei denen vom
Verbraucher die verschweißten Verpackungen geöffnet worden sind.